12.11.2020, 15:59 Uhr

Kripo ermittelt Versuchter Raub in Ingolstadt – Zeugenaufruf

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am frühen Mittwochabend, 11. November, überfiel in Ingolstadt ein Unbekannter einen jungen Mann auf offener Straße und versuchte ihn zu berauben. Zur Vollendung der Tat kam es nicht.

Ingolstadt. Am Mittwoch, kurz nach 19 Uhr, befand sich ein 18-jähriger Ingolstädter hinter einem Getränkemarkt in der Feselenstraße, als er plötzlich von hinten durch eine maskierte Person gepackt wurde. Der Unbekannte forderte den Heranwachsenden auf, ihm sämtliche Gegenstände, die er bei sich trägt, herauszugeben. Noch ehe es zu einer Herausgabe von Geld oder anderen Sachen kam, konnte der Angegriffene flüchten und einen Notruf veranlassen.

Der Tatverdächtige lief dem 18-Jährigen zunächst ein Stück nach und drehte dann an der Kreuzung Asamstraße 10 und Feselenstraße 2 ab. Der Geschädigte blieb unverletzt. Ein Beuteschaden entstand nicht. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen blieben erfolglos.

Beschreibung des Tatverdächtigen

Circa 1,80 Meter groß, männlich, bekleidet mit einer schwarzen Hose, einer schwarzen Jacke und schwarzen Schuhen. Zur Tatzeit trug er eine Skimaske und Handschuhe.

Die KPI Ingolstadt hat die Ermittlungen zu dem versuchten Raubdelikt aufgenommen und bittet Zeugen, die zur fraglichen Zeit Beobachtungen in Zusammenhang mit diesem Vorfall gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 0841/ 93430 zu melden.


0 Kommentare