30.10.2020, 15:06 Uhr

38.000 Euro Schaden Nässeunfall verursacht hohen Sachschaden und Stau auf der A9 – eine Person leicht verletzt

 Foto: Ursula Hildebrand Foto: Ursula Hildebrand

Am Donnerstag, 29. Oktober, um 7.30 Uhr, befuhr ein 44-Jähriger aus dem Landkreis Dachau die Autobahn A9 bei Denkendorf in Fahrtrichtung Nürnberg auf dem linken Fahrstreifen. Auf Höhe Denkendorf verlor er auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über seinen Pkw und prallte dadurch in einen Kleinlaster und in einen Sattelzug.

Denkendorf. Der 44-Jährige wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht, die beiden anderen Fahrer blieben unverletzt. Zur Unfallaufnahme und Bergung des Pkws mussten der rechte und mittlere Fahrstreifen für circa 45 Minuten gesperrt werden, wodurch es zeitweise zu Rückstauungen kam.

Die Feuerwehr Stammham war zur Absicherung vor Ort. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 38.000 Euro.


0 Kommentare