27.10.2020, 22:45 Uhr

Tragisch Zwei Tote bei Unfall auf der B300 bei Schrobenhausen

 Foto: Joanna Jablonska/123rf.com Foto: Joanna Jablonska/123rf.com

Auf der B300 bei Schrobenhausen kam es am Dienstagabend, 27. Oktober, gegen 17.45 Uhr, zu einem schweren Verkehrsunfall bei dem zwei Personen noch an der Unfallstelle an ihren tödlichen Verletzungen verstarben.

Schrobenhausen. Soweit die für die Unfallaufnahme zuständige Polizeiinspektion Schrobenhausen bislang feststellen konnte, befuhr ein 38-Jähriger aus dem Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm mit einem Ford die B300 von Augsburg kommend in Richtung Regensburg. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet er zwischen den Ausfahrten Peutenhausen und Schrobenhausen-Süd auf die Gegenfahrbahn der hier dreispurigen Bundesstraße.

Zur selben Zeit befuhren zwei aus dem Landkreis Aichach-Friedberg stammende Männer mit ihren beiden Pkw die B300 in entgegengesetzter Fahrtrichtung. Der 35-Jährige überholte mit seinem BMW den 25-jährigen VW-Fahrer auf der Überholspur, als es zum Frontalzusammenstoß zwischen dem BMW und dem entgegenkommenden Ford kam. Nach bisherigen Erkenntnissen kam es anschließend noch zu einer Kollision zwischen dem BMW und dem VW. Die Wucht des Aufpralls war so stark, dass der Ford- und der BMW-Fahrer in ihren Fahrzeugen eingeklemmt wurden und noch an der Unfallstelle verstarben. Der 25-jährige VW-Fahrer wurde mit schweren Verletzungen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

An allen drei Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt etwa 40.000 Euro.

In Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Ingolstadt wurde ein Gutachter mit der Unterstützung der Unfallaufnahme beauftragt. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen und Rettungsdienst waren vor Ort. Die Bergung der verunfallten Fahrzeuge dauert zur Stunde weiter an. Die B300 ist im Bereich der Unglücksstelle weiterhin gesperrt.


0 Kommentare