06.09.2020, 22:42 Uhr

Die Polizei ermittelt Landwirtschaftliches Nebengebäude in Baar-Ebenhausen abgebrannt

 Foto: Jörg Hüttenhölscher/123rf.com Foto: Jörg Hüttenhölscher/123rf.com

Am Sonntag, 6. September, geriet auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Baar-Ebenhausen ein gemauertes Nebengebäude, das als Gerätelager genutzt wurde, in Brand. Personen wurden nicht verletzt.

Baar-Ebenhausen. Gegen 14.30 Uhr wurde der Rettungsleitstelle mitgeteilt, dass aus einem Nebengebäude eines landwirtschaftlichen Anwesens in Baar-Ebenhausen, Gemeindeteil Ebenhausen, Rauch aufsteigt. Erste Löschversuche des Mitteilers mit einem Gartenschlauch blieben erfolglos. Beim Eintreffen der alarmierten Feuerwehren aus Pfaffenhofen an der Ilm, Reichertshofen, Ebenhausen und Baar, stand das circa sieben mal zehn Meter großes Nebengebäude, in dem landwirtschaftliche Geräte gelagert waren, in Vollbrand. Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehrkräfte konnte ein Übergreifen auf das Wohngebäude verhindert werden. Das Brandobjekt selbst war nicht mehr zu retten und brannte ab. Die Hauptlöscharbeiten dauerten bis circa 15.30 Uhr. Die Bewohner hatten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen können, so dass niemand verletzt wurde. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Schaden auf circa 80.000 Euro.

Da das Gerätelager durch den Brand stark einsturzgefährdet war, musste zur Gefahrenabwehr durch Kräfte des THW Pfaffenhofen an de Ilm und des THW Ingolstadt der verbliebene Dachstuhl eingerissen werden.

Die Brandursache ist bisher noch unklar. Die weiteren Ermittlungen werden durch die KPI Ingolstadt durchgeführt.


0 Kommentare