27.07.2020, 14:58 Uhr

Polizei bittet um Hinweise Radmuttern gelockert – gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Ein 35-Jähriger aus Geisenfeld parkte seinen VW am Donnerstagnachmittag, 23. Juli, in der Zeit von 13.30 Uhr bis 21 Uhr, am Stieglberg in Wolnzach. Als er am Abend nach Hause fuhr, bemerkte er ein schlagendes Geräusch an seinem Fahrzeug. Als er deswegen am nächsten Tag in eine Autowerkstatt nach Wolnzach fuhr, löste sich auf dem Weg dorthin das linke Vorderrad und verkeilte sich an der Vorderachse.

Wolnzach. Es wurde danach festgestellt, dass vier Radmuttern fehlten. Diese wurden vermutlich bereits am Vortag von einem unbekannten Täter gelöst, als das Fahrzeug in Wolnzach geparkt war. Der Schaden an dem Fahrzeug wird auf circa 1.000 Euro geschätzt.

Ermittlungen wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr wurden eingeleitet. Wer hierzu Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei in Geisenfeld in Verbindung zu setzen.


0 Kommentare