16.07.2020, 09:47 Uhr

Masche durchschaut Trickbetrügerin in Biburg und Mainburg aktiv

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Dienstag, 14. Juli, um 15.30 Uhr, erhielt eine 67-jährige Frau aus Biburg den Telefonanruf einer Frau, die sich als Beamtin der Kriminalpolizei ausgab. Mit dem üblichen Hinweis auf eine Einbruchserie im Umfeld wollte sie bei ihrem Opfer die Herausgabe von Geld und Wertsachen zur sicheren Verwahrung bei der Polizei erreichen.

Biburg/Mainburg. Die angerufene Frau erkannte den Betrugsversuch und beendete das Telefonat ohne sich auf ein weiteres Gespräch einzulassen.

Nur fünf Minuten später versuchte vermutlich die gleiche Anruferin ihr Glück bei einer 67-jährigen Frau aus Mainburg. Auch hier gab die Anruferin sich als Kriminalbeamtin aus, fragte nach Geld und Wertsachen mit dem Hinweis auf einen bevorstehenden Einbruch. Als die angerufene Frau im Verlauf des Telefonats sagte, dass ihr Mann gerade die Polizei verständigt, wurde das Gespräch sofort abgebrochen.


0 Kommentare