25.06.2020, 14:11 Uhr

Nötigung im Straßenverkehr Polo-Fahrer zeigt Mercedes-Fahrer den Mittelfinger und springt vors Auto

 Foto: Jörg Hüttenhölscher/123rf.com Foto: Jörg Hüttenhölscher/123rf.com

Ein 51-jähriger Ingolstädter befuhr am Mittwochmorgen, 24. Juni, um 8.10 Uhr, mit seinem Mercedes die Gerolfinger Straße in Ingolstadt in Richtung Innenstadt, als ihm der Fahrer eines VW Polo dicht auffuhr und den Mittelfinger zeigte.

Ingolstadt. Der 51-Jährige wollte daraufhin den Fahrzeugführer auf einem Supermarkparkplatz zur Rede stellen. Der Polo-Fahrer stieg jedoch unvermittelt aus und rannte auf den 51-Jährigen zu. Er versuchte, dessen Beifahrertüre aufzureißen, was ihm jedoch aufgrund der Verriegelung nicht gelang. Der 39-jährige Ingolstädter schlug daraufhin gegen die Fensterscheibe des Mercedes. Als sich dessen Fahrer daraufhin entfernen wollte, sprang ihm der Polo-Fahrer vors Auto, sodass der 51-Jährige eine Vollbremsung einleiten musste. Der Jüngere schlug nun gegen die Motorhaube und versuchte diesmal erfolglos die Fahrertüre aufzureißen. Im Anschluss entfernte sich der 39-Jährige und zeigte zum Abschluss noch einmal den Mittelfinger.

Der Fahrer des Polo hatte zuvor vorfahrtsbedingt stark abbremsen müssen. Dies habe ihn vermutlich verärgert und zum folgenden Wutausbruch geführt. Der Mann muss sich nun wegen Nötigung im Straßenverkehr und wegen Beleidigung verantworten.


0 Kommentare