25.06.2020, 11:31 Uhr

Vorfahrt missachtet Verkehrsunfall zwischen Geisenfeld und Ernsgaden – 17-jähriger Geisenfelder schwer verletzt

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagfrüh, 25. Juni, um 7.20 Uhr, auf der Staatsstraße 2232 zwischen Ernsgaden und Geisenfeld. Ein 62–jähriger ungarischer Staatsangehöriger fuhr mit seinem VW aus Richtung Manching kommend von der Bundesstraße B16 ab und wollte im Anschluss nach links in die Staatsstraße 2232, Fahrtrichtung Geisenfeld, einbiegen.

Ernsgaden. Hierbei missachtete er jedoch die Vorfahrt eines 17-Jährigen aus Geisenfeld, der mit seinem Roller der Marke Peugeot auf der Staatsstraße 2232 in Richtung Ernsgaden unterwegs war. Mit auf dem Roller befand sich eine 14-jährige Sozia, ebenfalls aus Geisenfeld. Die beiden Jugendlichen stürzten, der Fahrer erlitt unter anderem eine Beinverletzung und kam mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus, die 14-Jährige kam mit leichten Verletzungen vorsorglich ebenfalls in eine Klinik. Der Unfallverursacher blieb unverletzt.

Am Pkw des Ungarn entstand im Frontbereich und an der Windschutzscheibe Sachschaden in Höhe von circa 2.000 Euro, er wurde von einem Abschleppdienst abtransportiert, am Roller entstand Totalschaden in Höhe von circa 3.000 Euro, auch er musste geborgen werden. Da der Unfallverursacher in Deutschland nicht gemeldet ist, musste er eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Die Staatsstraße war bis circa 8.45 Uhr gesperrt. An der Unfallstelle waren die Freiwillige Feuerwehr Ernsgaden mit sieben Freiwilligen sowie zwölf Kräfte des Rettungsdienstes eingesetzt, zudem mehrere Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Geisenfeld.


0 Kommentare