05.05.2020, 17:18 Uhr

Um Hinweise wird gebeten Ölfilm auf einem Zulauf der Ilm ruft die Behörden auf den Plan

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Bereits am Freitag, 1. Mai, wurde in Geisenfeld-Gaden an einem Zulauf der Ilm eine Gewässerverunreinigung festgestellt. Ein Bürger aus Gaden hatte der Integrierten Leitstelle die Verunreinigung mitgeteilt.

Geisenfeld. Von der Feuerwehr Geisenfeld wurde im Zulauf, der innerorts von Gaden als unterirdische Wasserführung verläuft, ein Ölfilm ausgemacht werden. Die von der Polizei Geisenfeld entnommenen Wasserproben lassen auf eine Verunreinigung durch ein Mineralölprodukt schließen. Um ein Einfließen der Verunreinigung in die Ilm wurde vonseiten der Feuerwehr Ölsperren eingebracht. Der genaue Ursprung der Verunreinigung konnte bisher nicht ermittelt werden. Auch bei einem Vor-Ort-Termin am Montagvormittag zusammen mit der Wasserschutzpolizei Beilngries und des Wasserwirtschaftsamtes Ingolstadt war kein Verursacher auszumachen, da in Gaden innerhalb des verrohrten Bereiches mehrere Zuläufe bestehen. Fest steht, dass die Verunreinigung innerhalb von Gaden ausgeht.

Die Polizeiinspektion Geisenfeld hat zusammen mit der Wasserschutzpolizei die Ermittlungen aufgenommen und bittet insbesondere die Bürger von Gaden um Hinweise auf den Verursacher.


0 Kommentare