27.02.2020, 07:54 Uhr

Die Kripo ermittelt 100.000 Euro Schaden bei Brand in Abensberg

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Mittwoch, 26. Februar, kurz nach 22 Uhr, geriet in Abensberg eine Aschentonne in Brand. Dadurch entzündeten sich ein Carport und mehrere Fahrzeuge.

Abensberg. Nach bisherigen Erkenntnissen fing durch eine brennende Aschentonne auch der Carport, in dem die Aschentonne stand, an zu brennen. Das Feuer breitete sich auf drei Pkw aus. Hierbei sind zwei Pkw völlig ausgebrannt, ein dritter Pkw wurde leicht beschädigt. Das angrenzende Wohnhaus wurde durch das rasche Eingreifen der alarmierten Feuerwehren nicht beschädigt. Der entstandene Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen mindestens 100.000 Euro. Verletzt wurde durch den Brand niemand.

Die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache wurden zunächst durch Beamte des Kriminaldauerdienstes der KPI Landshut übernommen.


0 Kommentare