26.02.2020, 10:23 Uhr

Platzwunde und Strafe Betrunken vom Fahrrad gestürzt

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Erheblich alkoholisiert stürzte am Dienstagabend, 25. Februar, ein Radfahrer auf der Jahnstraße in Ingolstadt.

Ingolstadt. Der 37-jährige Mann war gegen 18 Uhr auf dem Radweg in der Nähe des Hallenbades unterwegs. Während der Fahrt verlor er die Kontrolle über das Zweirad, da er über den Bordstein fuhr. Bei dem daraus resultierenden Sturz zog sich der Ingolstädter eine Kopfplatzwunde zu. Der Verletzte wurde durch den Rettungsdienst versorgt. Die ebenfalls verständigte Streife der Verkehrspolizei Ingolstadt stellte erheblichen Alkoholgeruch fest. Ein anschließender Test ergab einen Wert von über einem Promille. Damit war die Ursache für die unsichere Fahrweise auch geklärt. Der Radfahrer muss sich wegen Trunkenheit im Verkehr strafrechtlich verantworten.


0 Kommentare