23.02.2020, 19:05 Uhr

Hinterrad durchdrehen lassen Motorradfahrer schleudert Spaziergängerin Steine ins Gesicht

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Freitagnachmittag, 21. Februar, 16.20 Uhr, ging eine 50-jährige Geisenfelderin mit ihrem Hund auf dem Radweg zwischen Königsfeld und Stadelhof spazieren. Dabei fuhr an ihr ein bislang Unbekannter mit seinem Motorrad vorbei, blieb wenige Meter vor ihr stehen und ließ das Hinterrad durchdrehen.

Wolnzach. Dadurch wurden der 50-Jährigen Steine ins Gesicht geschleudert, was zu Schmerzen im Gesichtsbereich führte.

Der Fahrer der Maschine trug einen Motocross-Helm mit verspiegelter Brille. Die Jacke wies verschiedene Farbtöne in lila auf. An dem weißen Motorrad war kein Kennzeichen angebracht.

Es wurde ein Strafverfahren – unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung – eingeleitet. Die Polizeiinspektion Geisenfeld bittet unter der Telefonnummer 08452/ 7200 um sachdienliche Hinweise zu Tat oder Täter.


0 Kommentare