13.02.2020, 12:59 Uhr

PI Beilngries im Einsatz Drei Unfälle innerhalb kürzester Zeit

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Mittwochnachmittag, 12. Februar,kam es auf der Kreuzung der Bundesstraße B299 und der Kreisstraße EI26 zu einem Verkehrsunfall, bei welchem zwei Personen leicht verletzt wurden und ein Sachschaden in Höhe von circa 15.000 Euro entstand.

Beilngries/Landkreis Eichstätt. Gegen 16.30 Uhr befuhr ein 32-Jähriger aus dem südlichen Landkreis Neumarkt mit seinem Pkw die Kreisstraße von Winden Richtung Wolfsbuch. An der Kreuzung zur B299 übersah er den vorfahrtsberechtigten Pkw eines 67-Jährigen aus dem Gemeindebereich Kinding, der in Richtung Beilngries unterwegs war. Ohne anzuhalten fuhr der 32-Jährige in den Kreuzungsbereich ein, weshalb es schließlich zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. Mit leichten Verletzungen kamen beide Fahrzeuglenker in naheliegende Krankenhäuser. Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Bei einem weiteren Verkehrsunfall am Mittwoch-Nachmittag auf der Staatsstraße 2229 zwischen Denkendorf und Grampersdorf wurde eine Person leicht verletzt und es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 8.000 Euro. Gegen 17 Uhr befuhren mehrere Fahrzeuge hintereinander die Staatstraße in Richtung Grampersdorf, wobei eines der Fahrzeuge nach links, in einen Waldweg, abbiegen wollte. Hierbei mussten alle Fahrzeuge verkehrsbedingt anhalten. Ein 31-Jähriger bemerkte die haltenden Fahrzeuge zu spät und fuhr mit seinem Pkw auf den Pkw einer 20-Jährigen auf. Durch den Anstoß wurde der Pkw der 20-Jährigen auf den davor stehenden Pkw eines 43-Jährigen aufgeschoben. Dieser wurde wiederum auf den Pkw eines 48-Jährigen aufgeschoben. Einer der Fahrzeugführer wurde mit leichten Verletzungen in ein naheliegendes Krankenhaus verbracht. Die beteiligten Fahrzeuge waren weiterhin fahrbereit.

Kurze Zeit später übersah eine 21-Jährige die Unfallstelle. Sie konnte gerade noch nach rechts auf das Bankett ausweichen, um einen weiteren Auffahrunfall zu vermeiden. Bei ihrem Ausweichmanöver beschädigte sie jedoch mit ihrem Außenspiegel einen Leitpfosten und ein Kilometrierungsschild. Verletzt wurde hierbei glücklicherweise niemand. An dem Pkw der 21-Jährigen entstand ein Schaden in Höhe von circa 250 Euro und an den Verkehrseinrichtungen ein Schaden in Höhe von circa 200 Euro.


0 Kommentare