02.02.2020, 19:25 Uhr

Beleidigung und Körperverletzung 38-Jähriger pöbelt Passanten an und tritt Polizeibeamten gegen den Kopf

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Samstagnachmittag, 1. Februar, gegen 15.30 Uhr, pöbelte ein betrunkener 38-jähriger Ingolstädter vor einem Verbrauchermarkt in der Hindenburgstraße Kunden und Passanten an. Ihm wurde durch die herbeigerufenen Polizeibeamten ein Platzverweis erteilt, dem er zunächst nachkam.

INGOLSTADT Als die eingesetzten Beamten die Einsatzörtlichkeit verlassen wollten, teilte ein weiterer Passant mit, dass der Betrunkene weiter Passanten belästigen würde. Aufgrund dieser Mitteilung sollte der Mann in Gewahrsam genommen werden. Er wehrte sich jedoch heftig gegen die Fesselung und musste zu Boden gebracht werden. Dabei trat er wild um sich und traf einen Beamten mit einem Fußtritt am Kopf. Weitere Trittversuche konnten abgewehrt werden. Durch die Hinzuziehung mehrere Beamten und großem Kraftaufwand konnte der Ingolstädter schlussendlich fixiert werden. Dabei bespuckte und beleidigte er die eingesetzten Beamten mit nicht druckreifen Ausdrücken. Bei der Widerstandshandlung wurden drei Polizeibeamte leicht verletzt. Der stark alkoholisierte Mann wurde zur Ausnüchterung auf die Polizeidienststelle gebracht. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen diverser Straftaten wie zum Beispiel Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Körperverletzung.


0 Kommentare