01.01.2020, 16:51 Uhr

Geldbuße droht Betrunkenen E-Scooter-Fahrer in Abensberg gestoppt

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Gegen 22.20 Uhr wurde in der Bahnhofstraße in Abensberg ein 51-jähriger Landkreisbewohner mit einem E-Scooter, einem so genannten Elektrokleinstfahrzeug, einer Kontrolle unterzogen.

ABENSBERG Hierbei wurde festgestellt, dass der E-Scooter Fahrer alkoholisiert ist. Der Promillewert bewegte sich gerade noch im Bereich einer Verkehrsordnungswidrigkeit. Der Mann muss nun mit einer empfindlichen Geldbuße rechnen.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang daraufhin, dass für E-Scooter-Führer dieselben Regeln wie für Auto- bzw. Kraftfahrzeugführer gelten. Das bedeutet auch, dass hier dieselben Regeln hinsichtlich Alkohol- und Drogengenuss greifen. Wer dagegen verstößt, riskiert schnell seinen Führerschein, auch wenn er mit dem E-Scooter kein führerscheinpflichtiges Fahrzeug geführt hat.


0 Kommentare