29.12.2019, 12:00 Uhr

Eindruck einer Notsituation In Tarnkleidung und Sturmmasken in ein Haus gestürmt

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Weil eine Passantin am Sonntag, 29. Dezember, 14.45 Uhr, zwei Personen in Tarnkleidung und Sturmmasken in ein Haus in Wolnzach stürmen sah, verständigte sie über Notruf die Polizei. Diese rückte mit mehreren Streifenwägen an.

WOLNZACH Wie sich später herausstellte, wurde dort nur mit den zu Weihnachten erhaltenen Geschenken gespielt. Dabei hatten ein Mann und ein Kind noch die Sturmmasken auf, was in Kombination mit einer offenstehenden Haustür und einem in der Nähe mit laufendem Motor wartenden Pkw den Eindruck einer Notsituation entstehen ließ. Nachdem das Missverständnis aufgeklärt wurde, rückten die Beamten vor Ort sowie die auf Anfahrt befindlichen Kräfte wieder ab.


0 Kommentare