19.12.2019, 14:25 Uhr

Vermummter Mann hatte Pistole Raubüberfall auf Ingolstädter Supermarkt – Täter entkommt ohne Beute

(Foto: Igor Stevanovic/123rf.com)(Foto: Igor Stevanovic/123rf.com)

Am Mittwoch, 18. Dezember, überfiel ein bewaffneter Täter einen Supermarkt an der Liebigstraße in Ingolstadt. Trotz sofort eingeleiteter Fahndung konnte der Räuber unerkannt entkommen.

INGOLSTADT Gegen 19 Uhr hatte der mit einer Sturmhaube vermummte Mann den Verbrauchermarkt betreten und unter Vorhalt einer Pistole den Kasseninhalt gefordert. Durch den heftigen Protest der Kassenkraft wurde eine weitere Verkäuferin auf den Überfall aufmerksam, weshalb der Räuber sein Vorhaben aufgeben musste und ohne Beute flüchtete.

Eine unmittelbar eingeleitete Sofortfahndung nach dem Täter verlief erfolglos. Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat die Ermittlungen übernommen und sucht weiterhin nach dem Unbekannten, der folgendermaßen beschrieben wird: männlich, circa 1,76 Meter groß, schlank, schwarze Jacke, schwarze Sturmhaube, silberfarbene Pistole. Der Mann sprach akzentfreies Deutsch. Etwaige Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0841/ 93430 mit der Kripo Ingolstadt in Verbindung zu setzen.


0 Kommentare