26.11.2019, 18:00 Uhr

Starke Rauchentwicklung Feuerwehr verhindert Zimmerbrand im Münchner Stadtteil

(Foto: Kzenon/123rf.com)(Foto: Kzenon/123rf.com)

Am Dienstagmorgen, 26. November, um 7.48 Uhr alarmierte die integrierte Leitstelle die Einsatzkräfte der Feuerwache Schwabing zu einem ausgelösten Rauchwarnmelder in die Donnersbergerstraße in München.

MÜNCHEN Beim Eintreffen der Feuerwehr teilte ein Bewohner des Hauses der Einsatzleitung mit, dass ein Kontakt zu einer Person in der Wohnung besteht. Daraufhin wurde entschieden, die Wohnung gewaltsam zu öffnen, weil ebenfalls eine starke Rauchentwicklung bestand. Nachdem ein Trupp mit Atemschutz, zur Personenrettung und Brandbekämpfung, in die Brandwohnung vorging und diese anschließend mit einem Hochleistungslüfter entrauchten, war jedoch keine Person auffindbar. Der Brand, der sich im Bereich des Elektroherdes befand, konnte mit einem C-Rohr schnell abgelöscht werden, somit war ein Übergreifen der Flammen auf die Dunstabzugshaube und eine weitere Brandausbreitung zu verhindern. Es gab keine Personenschäden und der Sachschaden fiel gering aus.


0 Kommentare