20.11.2019, 11:30 Uhr

Verursacher erlitt Schwächeanfall Frontalzusammenstoß mit vier beteiligten Fahrzeugen auf der Münchener Straße in Ingolstadt

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Ein Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen und einem Leichtverletzten ereignete sich am Dienstagnachmittag, 19. November, im Stadtgebiet Ingolstadt.

INGOLSTADT Ein 36-jähriger Autofahrer war, gegen 15.20 Uhr, auf der Münchener Straße stadtauswärts unterwegs. Nach eigenen Angaben erlitt er während der Fahrt einen Schwächeanfall, wodurch er mit seinem Seat nach links auf die Gegenfahrbahn kam. Ein entgegenkommender Renault Clio konnte noch so weit ausweichen, dass es nur zu einem leichten, seitlichen Anstoß kam. Der Fahrer des nachfolgenden VW Golf brachte sein Fahrzeug durch eine Vollbremsung zum Stillstand. Der Golf wurde jedoch durch den entgegenkommenden Seat frontal erfasst. Durch den heftigen Aufprall wurde der Golf nach hinten in einen bereits stehenden BMW geschoben. Bei dem Zusammenstoß zog sich der 71-jährige Fahrer des VW Golf leichte Verletzungen zu. Er wurde durch den Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Bei der Frontalkollision des Seat mit dem Golf entstand an beiden Fahrzeugen ein Totalschaden. Sie mussten durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Die Münchener Straße war zur Unfallaufnahme für rund eine Stunde komplett gesperrt. Die Berufsfeuerwehr Ingolstadt war zur Fahrbahnreinigung und Verkehrslenkung vor Ort. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 34.000 Euro.


0 Kommentare