30.10.2019, 12:08 Uhr

Zeugen gesucht Flüssigkeiten illegal bei Großmehring auf einem Flurbereinigungsweg entsorgt

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Sonntag, 27. Oktober, gegen 11.30 Uhr, ging bei der Freiwilligen Feuerwehr Großmehring eine anonyme Mitteilung ein, dass auf dem Flurbereinigungsweg zwischen Bundeswehr-Übungsplatz und der Staatsstraße 2335 (Großmehring-Manching) südlich der Donau eine größere Verunreinigung durch Öl oder ähnliches vorhanden war.

GROßMEHRING/LANDKREIS EICHSTÄTT Vor Ort konnte auf dem geteerten Weg ein größerer Fleck festgestellt werden, der sich über die gesamte Fahrbahnbreite erstreckte und auf beiden Seiten angrenzend auch das Bankett verunreinigte. Die Absuche des Nahbereichs durch Kollegen der Polizeiinspektion Ingolstadt und der Freiwilligen Feuerwehr brachte drei Kanister mit Restmengen der Flüssigkeit zum Vorschein. Die Kanister wurden nach Entleerung über den Donaudamm zum Waldrand geworfen.

Die ausgebrachte Flüssigkeit roch sehr stark und konnte bisher nicht genauer identifiziert werden. Aufgrund der Kanister und der Restmengen wird davon ausgegangen, dass es sich um ein Gemisch aus Altöl, Kraftstoff und anderen Kfz-Betriebsstoffen handelt. Diese Mischung erschwerte die Reinigung der Fahrbahn. Ein Gutachter wurde hinzugezogen, um die Flüssigkeiten und die Verunreinigung des angrenzenden Erdreichs zu prüfen.

Sachdienliche Hinweise im Zusammenhang mit Personen und Fahrzeugen, die in dem Bereich beobachtet wurden, nimmt die Wasserschutzpolizei Beilngries unter der Telefonnummer 08461/ 6403-0 entgegen.


0 Kommentare