27.10.2019, 18:52 Uhr

Einsatz in Siegenburg Räumungsarbeiten auf dem ehemaligen Bombodrom – Geschoss musste gesprengt werden

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Bei Räumungsarbeiten auf dem ehemaligen Bombodrom wurde ein Sprenggeschoss aufgefunden und anschließend kontrolliert gesprengt.

SIEGENBURG Das 27-Millimeter-Sprenggeschoss aus NATO-Beständen wurde bereits am Donnerstagvormittag, 24. Oktober, aufgefunden. Der offensichtliche Blindgänger hatte nach Angaben der Spezialisten eine tödliche Splitterwirkung im Umkreis von 100 Metern. Nachdem der Auffindeort von der Polizei weitläufig abgesperrt worden war, wurde das Geschoß am Freitag um 17 Uhr von einer Sondergruppe des Landeskriminalamts erfolgreich kontrolliert gesprengt. Dabei entstand offenbar kein relevanter Sachschaden. Anschließend wurden die Räumungsarbeiten auf dem Gelände des ehemaligen Bombenabwurfplatzes vom Landratsamt Kelheim mit sofortiger Wirkung eingestellt.


0 Kommentare