24.10.2019, 13:00 Uhr

Sachschaden über 2.000 Euro Alkoholisierter Radfahrer verursacht Verkehrsunfall und wird leicht verletzt

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Leichte Verletzungen zog sich am Mittwochabend, 23. Oktober, ein alkoholisierter Radfahrer bei einem Verkehrsunfall im Stadtgebiet Ingolstadt zu. Der Vorfall ereignete sich um 23 Uhr auf der Goethestraße Höhe Einmündung Nürnberger Straße.

INGOLSTADT Der 34-jährige Unfallverursacher überquerte mit seinem Fahrrad die Goethestraße von Nürnberger Straße kommend in Richtung Frühlingstraße. Hierbei achtete er nicht auf den Fahrzeugverkehr. Eine ebenfalls 34-jährige Autofahrerin war auf der Goethestraße stadtauswärts unterwegs. Als der von links kommende Radfahrer plötzlich vor ihrem Fahrzeug auftauchte, brachte sie ihren Skoda noch durch eine Vollbremsung zum Stillstand. Der Radfahrer konnte jedoch nicht rechtzeitig anhalten und fuhr in die Fahrerseite des Pkw. Durch den Aufprall stürzte er zu Boden und zog sich dabei leichtere Verletzungen zu. Unmittelbar darauf stand der Radfahrer wieder auf und verließ die Unfallstelle. Die Autofahrerin verständigte mit ihrem Handy die Polizei. Da sich zwischenzeitlich auch der Radfahrer per Mobiltelefon gemeldet hatte, begaben sich beide Unfallbeteiligte zur Verkehrspolizei Ingolstadt. Dort erfolgte dann auch die Unfallaufnahme. Hierbei wurde beim Radfahrer Alkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Test ergab einen Wert von rund 0,8 Promille. Er musste auf der Dienststelle einer Blutentnahme unterziehen. Da bei Beteiligung an einem Verkehrsunfall ein Grenzwert von 0,3 Promille gilt, muss sich der Radfahrer wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. Der Sachschaden wurde auf rund 2.000 Euro geschätzt.


0 Kommentare