23.10.2019, 10:11 Uhr

3.000 Euro Schaden angerichtet Vandalismus in Riedenburg aufgeklärt – fünf Jugendliche legen Geständnisse ab

(Foto: olegdudko/123RF)(Foto: olegdudko/123RF)

Im September beklagte die Stadt Riedenburg einige Sachbeschädigungen im Bereich der Austraße an den dortigen Fahrradcontainern und anderen öffentlichen Gebäuden und Einrichtungen. Unter anderem wurden Tische beschmiert sowie Stromkabel für E-Bikes angeschmort. Die Schadenshöhe betrug insgesamt etwa 3.000 Euro. Nun konnten die Täter ermittelt werden.

RIEDENBURG Besonders ärgerlich waren die Beschädigungen im September, weil die Einweihung der Einrichtungen kurz bevorstand. Bei Verantwortlichen der Stadt Riedenburg stieß diese Form des Vandalismus auf pures Unverständnis.

Im Zuge einer körperlichen Auseinandersetzung in der Austraße wurden der Polizei Kelheim einige Personen genannt, die auch im Zusammenhang mit den Sachbeschädigungen stehen könnten. So kam es schließlich, dass fünf Beschädigungen fünf verschiedenen Tätern zugewiesen werden konnten. Die Täter, Jugendliche zwischen zwölf und 16 Jahren aus Saal an der Donau, Ihrlerstein, Bad Abbach und München, zeigten sich verantwortlich für die Schäden. Sie wirkten an der Aufklärung kooperativ mit und legten überwiegend Geständnisse ab.


0 Kommentare