17.10.2019, 11:16 Uhr

Flucht vor der Kontrolle 22-Jährige fährt fast einen Polizisten und einen Sanitäter über den Haufen

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Am Mittwochnachmittag, 16. Oktober, 15.45 Uhr, geriet eine polizeiliche Fahrzeugkontrolle am Parkplatz der Notaufnahme am Klinikum Ingolstadt in der Levelingstraße außer Kontrolle.

INGOLSTADT Den Beamten war ein dort abgestellter Pkw aufgefallen, an dessen Kennzeichen keine Zulassungsstempel angebracht waren und der keinen Versicherungsschutz besaß. Während die Polizisten den Sachverhalt aufnahmen, erschien die Fahrzeughalterin und stieg in ihren Pkw. Der 22-Jährigen Ingolstädterin wurde die Weiterfahrt untersagt, was diese jedoch durch Starten des Motors ignorierte. Nachdem der Streifenwagen das rückwärtige Ausparken verhinderte, fuhr sie kurzerhand vorwärts über den Bordstein der Stellplatzbegrenzung auf einen dort stehenden Polizisten und einen Sanitäter zu. Diese stützten sich auf der Motorhaube ab, mussten aber langsam zurückweichen, nachdem die Fahrerin nicht anhielt. Einem weiteren Beamten gelang es schließlich, die Fahrerscheibe einzuschlagen und den Zündschlüssel abzuziehen. Beim Versuch, dies zu verhindern, hatte die Fahrerin den Polizisten am Arm gepackt und dabei leicht verletzt. Letztendlich musste die Frau aus dem Fahrzeug gezogen und auf den Boden gebracht werden, wo ihr schließlich Handfesseln angelegt werden konnten.

Der Führerschein wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft sichergestellt. Außerdem musste sich die 22-Jährige einer Blutentnahme unterziehen. Als Folge ihres Fehlverhaltens muss sie sich wegen zahlreicher Delikte, darunter tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte und Steuerhinterziehung, strafrechtlich verantworten.


0 Kommentare