10.09.2019, 00:02 Uhr

Platzverweise erteilt Sechs Verletzte – Schaulustige sammeln sich um Unfallstelle in Ingolstadt

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Eine 22-jährige Ingolstädterin und ein 19-jähriger Geisenfelder befuhren mit ihren Pkws am Freitag, 6. September, 21.25 Uhr, nebeneinander die Richard-Wagner-Straße in Ingolstadt stadteinwärts. Ein weiterer Verkehrsteilnehmer befuhr mit seinem Pkw Audi A4 die Alban-Berg-Straße in Richtung Richard-Wagner-Straße, in die er einbog. Der 27-Jährige nahm die beiden Fahrzeuge zu spät wahr, weshalb es im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß kam.

INGOLSTADT Zunächst kam es zum Zusammenstoß zwischen der Pkw-Front des BMW des Geisenfelders und dem Audi, der ins Schleudern kam. Anschließend touchierte der Audi A1 der 22-Jährigen den schleudernden Audi A4, woraufhin sie nach links von der Fahrbahn abkam und frontal mit einem Baum kollidierte. Weitere Ermittlungen hinsichtlich der Unfallursache werden durch die VPI Ingolstadt durchgeführt.

Die insgesamt sechs Insassen der drei Pkws wurden, zum Teil schwer verletzt, in umliegende Krankenhäuser verbracht. An den Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden, die Schadenshöhe wird auf ca. 53000 Euro geschätzt.

Die Unfallstelle wurde durch die Berufsfeuerwehr Ingolstadt abgesichert. Die Richard-Wagner-Straße war für die Unfallaufnahme für circa 3,5 Stunden gesperrt. An der Unfallörtlichkeit fanden sich zwischen 100 und 150 Schaulustige ein, die des Platzes verwiesen werden mussten.


0 Kommentare