03.09.2019, 21:35 Uhr

Kontrolle bei Reichertshofen Lkw-Fahrer war mit über 1,5 Promille unterwegs

(Foto: rafaelbenari/123RF)(Foto: rafaelbenari/123RF)

Am Dienstag, 3. September, gegen 5 Uhr, fiel einer Streife der Verkehrspolizeiinspektion Ingolstadt auf der Autobahn A9 in Richtung München unmittelbar nach dem Parkplatz Baarer-Weiher ein Lkw-Zug Daimler auf, der den rechten Fahrstreifen in Schlangenlinien befuhr.

REICHERTSHOFEN An der Anschlussstelle Langenbruck wurde das Gespann mittels Signalgeber aufgefordert die Autobahn zu verlassen. Auf einem Betriebsgelände dort erfolgte die Kontrolle. Beim Fahrer des Lkw-Zuges, einem 77-Jährigen aus dem Landkreis Miltenberg, wurden sofort weitere Anzeichen für dessen Alkoholisierung festgestellt, er wankte, lallte und roch stark nach Alkohol. Dies bestätigte auch der durchgeführte Alkotest, er ergab 1,56 Promille. Die Weiterfahrt wurde durch die Sicherstellung des Fahrzeugschlüssels unterbunden, der Spediteur aus Unterfranken davon in Kenntnis gesetzt und es folgte die Blutentnahme, ebenso wie die Sicherstellung des Führerscheines. Auf den 77-jährigen kommt nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr zu.


0 Kommentare