05.08.2019, 22:53 Uhr

20.000 Euro Schaden Unfall beim Überholen auf der A9 – Kleintransporter-Tür bleibt am Heck eines Sattelzuges hängen

(Foto: svedoliver/123rf.com)(Foto: svedoliver/123rf.com)

Auf der Autobahn A9, circa zwei Kilometer nach der Rastanlage Köschinger Forst in Fahrtrichtung Nürnberg fuhr ein 25-Jähriger aus Polen am Montag, 5. August, 1.45 Uhr, mit seinem Kleintransporter Opel Movano vom rechten auf den mittleren Fahrstreifen, um den vor ihm fahrenden Sattelzug MAN, den ein 57-jähriger polnischer Kraftfahrer führte, zu überholen.

STAMMHAM Hierbei streifte der Kleintransporter mit der rechten Seite das Heck des Sattelaufliegers so, dass dessen Türe herausgerissen wurde und am Heck des Aufliegers hängen blieb. Durch den Anstoß fielen noch etliche Fahrzeugteile auf die Fahrbahn. Über diese fuhren noch ein 45-jähriger Ukrainer mit seinem Ford Transit und ein 53-jähriger Ingolstädter mit seinem Mercedes E-Klasse, sodass deren Fahrzeuge auch am Unterboden, bzw. an der Frontschürze leicht beschädigt wurden. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt circa 20.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Der Kleintransporter des 25-Jährigen musste abgeschleppt werden. Die Feuerwehr aus Hepberg sicherte die Unfallstelle bis zur Beseitigung der Kleinteile auf dem rechten Fahrstreifen.


0 Kommentare