30.06.2019, 11:13 Uhr

Nötigung im Straßenverkehr Tesla-Fahrer tickt aus und fährt 26-Jährigen an

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Laut den Angaben eines 26-jährigen Pkw-Fahrers aus Geisenfeld wurde dieser am Samstag, 29. Juni, gegen 17.10 Uhr, von einem bislang unbekannten Pkw-Fahrer bedrängt.

GEISENFELD Der Geisenfelder war mit seinem Pkw der Marke BMW auf der Bahnhofstraße in Richtung Münchener Straße unterwegs. Hinter ihm fuhr ein grauer Pkw der Marke Tesla mit Berliner Kennzeichen. Dieser Fahrer blendete immer wieder auf. Als der Geschädigte in den Rückspiegel sah, konnte er erkennen , wie ihn der Fahrer den Mittelfinger zeigte. An der Kreuzung hielt der BMW-Fahrer an und stieg aus, um den Tesla-Fahrer zur Rede zu stellen. Als er auf den Fahrer zuging, schrie dieser aus dem Fahrzeug er solle verschwinden, ansonsten fahre er ihn um. Als der Geschädigte weiter auf den Wagen zuging, versuchte der Tesla-Fahrer loszufahren. Hierbei streifte der Pkw den Geschädigten leicht am rechten Knie. Anschließend setzte der Fahrer zurück und fuhr an ihm vorbei. Der Geschädigte erlitt einen minimalen Kratzer am Knie, eine ärztliche Versorgung war nicht erforderlich.

Der Tesla-Fahrer wird als circa 30-jähriger Mann, circa 1,80 Meter groß, schlank mit hellblonden kurzen Haaren beschrieben. Die Polizei Geisenfeld bitte um sachdienliche Hinweise.


0 Kommentare