24.06.2019, 23:23 Uhr

Kuriose Szenen bei der Polizeikontrolle Ohne Führerschein unterwegs – 34-Jährige behauptet, 22 zu sein

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Sie habe leider ihren Führerschein und auch alle anderen Identitätsdokumente zu Hause vergessen. Zumindest behauptete das eine 34-jährige Beilngrieserin gegenüber der Polizei, als sie gegen 12 Uhr einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde.

BEILNGRIES Da sie aber tatsächlich gar nicht im Besitz eines Führerscheines war, gab sie sich dann als ihre 22-jährige Cousine aus. Trotz aller gebotenen Höflichkeit nahmen ihr die Beamten dann jedoch die 22 Jahre nicht ab und recherchierten intensiver. Jetzt muss sich die 34-Jährige nicht nur einem Verfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis stellen, sondern auch mit einem Bußgeld rechnen, weil sie gegenüber einer Ordnungsbehörde falsche Personalien angab. Ebenfalls angezeigt wird der 34-jährige Freund der Frau, der als Beifahrer mit im Auto saß. Bei dem Pkw handelte es sich um sein Fahrzeug. Als Halter ist er verpflichtet, nur Personen mit Fahrerlaubnis ans Steuer zu lassen.


0 Kommentare