04.06.2019, 13:22 Uhr

Bilanz Fischerfest in Kelheim verläuft aus polizeilicher Sicht zufriedenstellend

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Das Fischerfest in Kelheim startete noch bei etwas durchwachsenem Wetter und konnte dann am Wochenende etliche Besucher bei herrlichen Sommertemperaturen anlocken.

KELHEIM Aus polizeilicher Sicht verlief das Fischerfest äußerst ruhig. Im Vergleich zum Vorjahr verzeichnete die PI Kelheim mit einer Straftat sieben weniger als 2018. Die PI Kelheim betreute das Fest mit zusätzlichen Einsatzkräften, welche insgesamt etwa 70 Einsatzstunden leisteten. Die Zusammenarbeit mit der Stadt Kelheim und benachbarten Behörden verlief wie immer ausgezeichnet. Den Großteil zu dem ruhigen Verlauf des Fests trugen jedoch die Besucher bei, die mit friedlicher, ausgelassener Stimmung ein herrliches Sommerfest bereiteten.

Es kam lediglich zu einer Straftat am Freitag, als verschiedene jugendliche Gruppen aufeinandertrafen. Hier schlugen einige unbekannte Täter auf vier 16- bis 24 Jährige ein. Die Geschädigten stammen aus unterschiedlichen Landkreisen in der Umgebung. Ein 24-Jähriger wurde offenbar besonders hart getroffen, sodass sich einige Zähne des Geschädigten lockerten. Er wurde umgehend in einer Zahnklinik in Regensburg behandelt. Die Ermittler sind momentan noch mit verschiedenen Vernehmungen beschäftigt, bislang ergab sich jedoch kein konkreter Tatverdacht.

Bereits am Mittwoch mussten Polizeibeamte aus Jugendschutzgründen zweimal tätig werden. Ein 15-Jähriger war zu später Stunde erheblich alkoholisiert am Festplatz und einem anderen 15-Jährigen mussten Zigaretten abgenommen werden.

Somit kann mit wenigen Ausnahmen von einem äußerst positiven Verlauf gesprochen werden. Die PI Kelheim bedankt sich bei allen Beteiligten und Besuchern für ein schönes Fest!


0 Kommentare