12.05.2019, 20:38 Uhr

Verkehrskontrolle Zwei Promille – 34-jähriger Lkw-Fahrer ist betrunken und bewaffnet

(Foto: Radisa Zivkovic/123rf.com)(Foto: Radisa Zivkovic/123rf.com)

Ein 34-jähriger Pole fuhr am Samstag, 11. Mai, gegen 23.15 Uhr auf der A93 Richtung Regensburg. Da er in Schlangenlinien fuhr, wurde er an der Anschlussstelle Aiglsbach einer Verkehrskontrolle unterzogen.

AIGLSBACH Der Lkw-Fahrer hatte nicht nur einen Alkoholwert von knappen zwei Promille, sondern hatte zugriffsbereit auch noch ein verbotenes Einhandmesser und einen verbotenen Elektroschocker, welcher als Taschenlampe getarnt war, im Fahrerbereich liegen. Nach einer Blutentnahme im Krankenhaus Mainburg ordnete die Staatsanwaltschaft eine Sicherheitsleistung an, da der Fahrer in Deutschland keinen Wohnsitz hat. Danach wurde er ohne Führerschein, Messer und Elektroschocker wieder entlassen und konnte sich der Ausnüchterung hingeben. Der Fahrzeugschlüssel blieb ebenfalls sichergestellt. Der Fahrer muss sich nun jemanden organisieren, der seinen Lkw weiterfahren darf.


0 Kommentare