13.04.2019, 13:26 Uhr

Verdacht auf eine strafbare Handlung 29-Jähriger konnte nicht erklären, woher die Reifenkomplettsätze in seinem Kleintransporter kommen

(Foto: 501room/123rf.com)(Foto: 501room/123rf.com)

Am Freitag, 12. April, gegen 3 Uhr, wurde in Beilngries der Fahrer eines polnischen Kleintransporters einer Verkehrskontrolle unterzogen.

BEILNGRIES Bei der Kontrolle wurden im Laderaum zwei Reifenkomplettsätze festgestellt, über die der 29-jährige Fahrzeugführer keinen Eigentumsnachweis beibringen konnte. Da der Verdacht bestand, dass die Reifen durch eine strafbare Handlung erlangt wurden, wurden sie sichergestellt. Es handelt sich um vier Alufelgen Marke Ford, Farbe schwarz mit Sommerreifen Größe 215/35 R 19 und vier Alufelgen Momocorse Typ 585 in Farbe Schwarz/Silber mit Sommerreifen Größe 205/40 ZR 17.

Sollten die Reifen im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Beilngries entwendet worden sein, wird der Geschädigte gebeten, sich mit der Polizei Beilngries unter der Telefonnummer 08461/ 64030 in Verbindung zu setzen


0 Kommentare