12.04.2019, 16:03 Uhr

Lebenslanges Hausverbot Dreiste Ladendiebin will Lebensmittelladen mit gefülltem Einkaufskorb verlassen, ohne zu zahlen

(Foto: Kzenon/123rf.com)(Foto: Kzenon/123rf.com)

Am Donnerstagvormittag, 11. April, 5.45 Uhr, hatte eine 53-Jährige in einem Lebensmittelladen in der Theresienstraße in Ingolstadt ihren Einkaufskorb mit Waren im Wert von über 100 Euro gefüllt. Anstatt die Waren an der Kasse zu bezahlen, versuchte sie, das Geschäft über die Obstabteilung zu verlassen, wobei sie allerdings von einem Angestellten des Geschäfts angesprochen wurde.

INGOLSTADT Sie behauptet, ihre Börse lediglich in der Tasche am Fahrrad vergessen zu haben. Vor dem Geschäft fanden sich aber weder Fahrrad noch Tasche. Erst in einem Restaurant in der Hindenburgstraße, wo die arbeits- und wohnungslose Frau möglicherweise momentan eine Unterkunft hat, konnte sie sich ausweisen. In der dort befindlichen Geldbörse hatte die Frau zudem 270 Euro. Die Frau erwartet nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahls. Weil sie keinen festen Wohnsitz hat, musste sie sofort eine Sicherheitsleistung von 250 Euro bezahlen. Im Lebensmittelgeschäft hat sie lebenslanges Hausverbot.


0 Kommentare