09.04.2019, 15:08 Uhr

Zwischen Abensberg und Kelheim Asphaltbetondeckschicht wird erneuert – Teilabschnitt der Kreisstraße KEH19 gesperrt

(Foto: Rainer Auer)(Foto: Rainer Auer)

Der Landkreis Kelheim führt in der Zeit vom 15. bis zum 19. April Straßenbaumaßnahmen durch. Im Teilabschnitt der KEH19 zwischen Abensberg und Kelheim wird die Asphaltbetondeckschicht aufgrund von Mängeln im Rahmen der Gewährleistung erneuert.

ABENSBERG/KELHEIM Im Zuge der Asphaltierungsarbeiten wird daher vorgenannter Teilabschnitt für den Gesamtverkehr vom 15. April ab 8 Uhr bis 19. April, 6 Uhr, gesperrt. Eventuelle Nacharbeiten erfolgen dann nach Ostern ab dem 23. April unter halbseitiger Verkehrsführung.

Die Umleitung erfolgt aus Richtung Kelheim über die B16 Richtung Ingolstadt, Abfahrt Abensberg und umgekehrt. Des Weiteren besteht eine Umfahrung der Baustelle aus Richtung Kelheim nach Abensberg über Holzharlanden und Sandharlanden sowie umgekehrt. Die Zu- und Abfahrt an das Berufsbildungswerk St. Franziskus bei Abensberg kann während der Vollsperrung nur über die Gemeindeverbindungsstraße von Pullach nach Baiern an der Abzweigung Arnhofen erfolgen. Die Stecke ist aufgrund der bestehenden Fahrbahnbreite ausschließlich nur für den Pkw-Verkehr befahrbar. An den Bauenden besteht keine Umkehrmöglichkeit. Die Umleitungstrecke ist entsprechend ausgeschildert. Bei Regen verlängert sich die Sperrung um die Anzahl der Regentage.

Die Bevölkerung wird um Verständnis gebeten.


0 Kommentare