22.03.2019, 11:01 Uhr

Schwerer Unfall Autofahrerin übersieht Motorradfahrer

(Foto: Erwin Wodicka/123rf.com)(Foto: Erwin Wodicka/123rf.com)

Erhebliche Verletzungen zog sich am Donnerstagmorgen, 21. März, ein Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall bei Manching zu.

MANCHING Eine 56-jährige Autofahrerin war gegen 8 Uhr, von Lindach kommend in Richtung Manching unterwegs. Beim Überqueren der Staatsstraße 2335 in Richtung Bahnhofstraße hatte sie die Vorfahrt zu beachten. Hierbei übersah sie ein von links von der B16 kommendes Motorrad. Der Krad-Fahrer war trotz Geschwindigkeitsbegrenzung auf 80 km/h und unter Missachtung des Überholverbotes vor der Kreuzung hinter einem anderen Fahrzeug herausgezogen. Hierdurch kam es auf der Kreuzung zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Der aus dem Landkreis Pfaffenhofen stammende Kradfahrer wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. Lebensgefahr bestand nach ersten Untersuchungen an der Unfallstelle jedoch nicht. So kam auch ein vorsorglich entsandter Rettungshubschrauber nicht zum Einsatz. Der Gesamtschaden wurde auf rund 25.000 Euro geschätzt. Am Motorrad entstand Totalschaden. Die Kreuzung musste zur Unfallaufnahme für rund 30 Minuten gesperrt werden. Die Feuerwehr Manching war zur Verkehrssicherung vor Ort eingesetzt.


0 Kommentare