03.03.2019, 12:20 Uhr

Vorfälle in Essing Polizeieinsätze beim Faschingstreiben – betrunkene 15-Jährige, blutige Nase

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Am Samstag, 2. März, kam es nachmittags in Essing nach dem Umzug beim Faschingstreiben zu mehreren Polizeieinsätzen.

ESSING Zunächst wurde eine Streife zur Unterstützung des Rettungsdienstes gerufen, da zwei massiv betrunkene 15-jährige Mädchen wegen ihrer Alkoholisierung dort behandelt werden mussten und kaum mehr ansprechbar waren. Nach Erstversorgung und Feststellung der Personalien wurde eine der Jugendlichen in die Goldberg-Klinik zur weiteren Behandlung verbracht, das zweite Mädchen wurde an die Eltern übergeben. Polizeilicherseits wird eine Meldung an das Jugendamt erstellt.

Gegen 17.30 Uhr kam es zu einer wechselseitigen Körperverletzung zwischen einem 20-jährigen aus Pförring und einem 26-jährigen Neustädter. Die beiden Kontrahenten waren in Streit geraten und hatten sich gegenseitig ins Gesicht geschlagen, was beim einen eine blutige Nase und dem anderen einen Kratzer im Gesicht zur Folge hatte. Beide erwartet eine Anzeige.

Gegen 18 Uhr beleidigte ein stark alkoholisierter 19-jähriger Kelheimer mehrere Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes, die im Rahmen des Faschingstreibens eingesetzt waren. Da er einen der Securitys auch tätlich angriff, kamen zwei Polizeistreifen zum Einsatzort. Der junge aggressive Mann ließ sich nicht beruhigen und kündigte auch an, einem Platzverweis nicht nachzukommen, weshalb er schließlich in Gewahrsam genommen werden sollte. Hierbei wollte er sich losreißen und versuchte auch gegen einen Beamten zu treten. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der 19-jährige wurde vorläufig festgenommen, nach den erforderlichen polizeilichen Maßnahmen und Rücksprache mit einem Jour-Richter wieder entlassen. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Widerstands und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, sowie versuchter Körperverletzung und Beleidigung.


0 Kommentare