01.01.2019, 11:15 Uhr

Einsatzbilanz Ingolstädter Feuerwehren melden eine „eher ruhigere“ Silvesternacht

(Foto: erika8213/123RF)(Foto: erika8213/123RF)

Für die Feuerwehr Ingolstadt ging das Jahr 2018 mit einer „eher ruhigeren“ Silvesternacht zu Ende.

INGOLSTADT Zum ersten Einsatz am 31. Dezember 2018 wurde ein Löschfahrzeug der Berufsfeuerwehr gegen 12.25 Uhr mit dem Stichwort „THL First Responder“ alarmiert, um eine verletzte Person bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes zu versorgen. Im weiteren Tagesverlauf folgten noch Einsätze aufgrund einer ausgelösten Brandmeldeanlage sowie zur Wohnungsöffnung.

Zur Unterstützung der Berufsfeuerwehr für die Silvesternacht meldeten sich einige Freiwillige Feuerwehren in ihren Gerätehäusern einsatzklar, sodass sie direkt von der Integrierten Leitstelle über Funk alarmiert werden konnten.

Zu folgenden Einsätzen wurden Kräfte der Feuerwehr Ingolstadt in der Silvesternacht alarmiert:

0.59 Uhr: auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall, im Einsatz ein Löschfahrzeug sowie das Kleinalarmfahrzeug der BF

1.26 Uhr: Brand Altkleidercontainer, im Einsatz ein Löschfahrzeug der BF

1.29 Uhr: Brandmeldeanlage GVZ, m Einsatz eine Drehleiter, der Zugführer sowie der I-Dienst der BF mit je einem Löschfahrzeug der FF Stadtmitte und der FF Haunstadt

2.29 Uhr: THL First Responder, im Einsatz ein Löschfahrzeug der FF Haunstadt

3.13 Uhr: Nachschau, im Einsatz ein Löschfahrzeug der BF

4.10 Uhr: Nachschau, im Einsatz ein Löschfahrzeug der BF

Insgesamt waren in der Silvesternacht circa 40 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehren Stadtmitte und Haunstadt im Einsatz.


0 Kommentare