28.12.2018, 11:16 Uhr

Ordnungswidrigkeitenverfahren Eisplatte fällt vom Sattelzug und trifft nachfolgenden VW

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Ohne seiner Pflicht als Kraftfahrer nachzukommen und so seinen Sattelzug auf Eisplatten zu überprüfen und diese abzuräumen, fuhr ein 45-jähriger Kraftfahrer aus dem Landkreis Fürth am Donnerstag, 27. Dezember, los.

REICHERSTHOFEN Von der Plane seines Aufliegers löste sich die Eisplatte, als er circa 6,5 Kilometer vor der Anschlussstelle Langenbruck die rechte Fahrspur befuhr. Die Eisplatte war so massiv, dass sie beim Aufschlagen die Motorhaube ebenso stark und großflächig beschädigte wie die Windschutzscheibe des schräg hinter dem Sattelzug fahrenden VW Passat, den ein 41-jähriger aus Frankfurt lenkte. Aufgrund der starken Risse in der Frontscheibe, war eine Weiterfahrt des Pkw nicht mehr möglich, er musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden betrug circa .5000 Euro. Auf den Sattelzugfahrer kommt nun eine Ordnungswidrigkeitenverfahren zu mit 120 Euro Bußgeld und einem Punkt in Flensburg.


0 Kommentare