28.12.2018, 11:01 Uhr

Hoher Sachschaden 18-Jähriger verliert die Kontrolle über sein Fahrzeug

(Foto: svedoliver/123rf.com)(Foto: svedoliver/123rf.com)

Auf dem mittleren Fahrstreifen der Autobahn A9 in Richtung Nürnberg fahrend, kam ein 18-Jähriger aus dem Landkreis Fürth am Donnerstag, 27. Dezember, 22.10 Uhr, mit seinem Ford Mondeo kurz nach der Anschlussstelle Denkendorf zu weit nach rechts.

DENKENDORF/LANDKREIS EICHSTÄTT Er fuhr zunächst gegen die rechte Leitplanke, schleuderte zurück und stieß dann gegen die Mittelleitplanke. Zum Schluss kam er zwischen dem mittleren und linken Fahrstreifen zum Stehen. Zur Bergung mussten diese zwei Fahrstreifen gesperrt werden, die Absicherung übernahm die Freiwillige Feuerwehr aus Denkendorf. Es wurden insgesamt zwölf Leitplankenteile und der Pkw beschädigt, der Sachschaden dürfte insgesamt über 10.000 Euro betragen.


0 Kommentare