27.11.2018, 08:47 Uhr

Führerschein sichergestellt Ermittlungen zu einer Trunkenheitsfahrt bringen Unfallflucht ans Licht

(Foto: Ronstik/123rf.com)(Foto: Ronstik/123rf.com)

Nach einer Mitteilung über einen betrunkenen Pkw-Fahrer wurden am Montag, 26. November, 14 Uhr, Ermittlungen in einem Ortsteil von Pförring eingeleitet und der Fahrzeughalter, ein 32-jähriger Mechatroniker) zuhause alkoholisiert mit einer Atemalkoholkonzentration von 2,78 Promille angetroffen.

PFÖRRING/LANDKREIS EICHSTÄTT Nachdem seine Fahrereigenschaft festgestellt wurde und er einen Nachtrunk geltend machte, wurden zwei Blutentnahmen angeordnet, um eine Rückrechnung zu ermöglichen. Da bei der Fahrzeugüberprüfung ein frischer Unfallschaden am Seat festgestellt wurde, konnte gleichzeitig eine Unfallflucht zwischen Großmehring und Vohburg geklärt werden. Da sich im Zuge der Ermittlungen noch Hinweise auf eine mögliche Drogeneinwirkung des Fahrers bei Fahrtantritt ergaben, werden die Blutproben gleichzeitig auf Betäubungsmittel untersucht und dem entsprechend eine Strafanzeige der Staatsanwaltschaft beim Landgericht Ingolstadt vorgelegt. Nach telefonischer Rücksprache mit der Jour-Staatsanwältin wurde zudem noch eine Durchsuchung der Wohnung des Tatverdächtigen angeordnet. Hierbei wurden zwar keine Betäubungsmittel aufgefunden, jedoch weitere Beweismittel zum Tatnachweis möglicher weiterer Straftatbestände sichergestellt. Die Fahrerlaubnis des Tatverdächtigen wurde vorläufig entzogen, sein Führerschein sichergestellt und mit einem entsprechenden Bericht zur Staatsanwalt übersandt, die die Ergebnisse abwartet und danach ihre Entscheidungen trifft.


0 Kommentare