21.08.2018, 12:18 Uhr

20-Jähriger in U-Haft Sechs Kilo Marihuana und 150 Gramm Kokain in einer Wohnung im Landkreis Eichstätt sichergestellt

(Foto: jeremynathan/123RF)(Foto: jeremynathan/123RF)

In einem Wohnanwesen im östlichen Landkreis Eichstätt fanden Ermittler am Donnerstag, 16. August, geschätzte sechs Kilo Marihuana und rund 150 Gramm Kokain. Gegen einen 20-jährigen Bewohner wurde Haftbefehl wegen des Verdachts des Handeltreibens mit Betäubungsmitteln erlassen.

LANDKREIS EICHSTÄTT Im Rahmen anderweitiger Ermittlungen wurden Beamte der Kriminalpolizei Ingolstadt auf den 20-Jährigen aufmerksam. Mittels eines Durchsuchungsbeschlusses des Ingolstädter Amtsgerichts wurde das Wohnanwesen des jungen Mannes durchsucht, dabei konnten etwa sechs Kilo Marihuana und circa 150 Gramm Kokain sichergestellt werden. Ein Großteil der Betäubungsmittel wurde im Garten verwahrt in einem Müllsack aufgefunden. Zudem konnten die Ermittler einen vierstelligen Bargeldbetrag sicherstellen.

Ein über die Staatsanwaltschaft Ingolstadt beantragter Haftbefehl wurde am 17. August durch den zuständigen Ermittlungsrichter bestätigt und der Beschuldigte in Untersuchungshaft genommen.


0 Kommentare