18.08.2018, 12:19 Uhr

Feuer in Schwaben bei Kelheim Jäger wollte Wespen und Hornissen ausräuchern und setzt dabei den Jägerstand in Brand

(Foto: joruba/123RF)(Foto: joruba/123RF)

Gegen 18.10 Uhr ging am Freitag, 17. August, bei der integrierten Leitstelle Landshut die Mitteilung über einen brennenden Jägerstand nahe des Ortes Schwaben bei Kelheim ein.

SCHWABEN Vor Ort konnte der Brand durch die anrückenden Feuerwehren schnell gelöscht werden. Der Brand hatte sich bis dato lediglich auf eine Wandseite des Standes erstreckt und hatte noch nicht auf Wiesen und den angrenzenden Wald übergegriffen.

Die polizeilichen Ermittlungen ergaben schnell, dass ein 59-jähriger Jäger zuvor Wespen und Hornissen in dem Jägerstand ausmachte. Er entzündete ein Stück Papier, um mit Hilfe des Rauches die Insekten zu vertreiben. Als die kleinen Tierchen die Flucht ergriffen, verließ der Jäger den Stand. Kurze Zeit später entzündete jedoch wohl ein noch glimmendes Überbleibsel des Papierstücks eine Wandseite des Jägerstandes. Der Jäger muss sich nun wegen fahrlässigen Herbeiführens einer Brandgefahr verantworten.


0 Kommentare