04.07.2018, 11:32 Uhr

Feuer Stoppelfeld gerät bei Mäharbeiten in Brand

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Dienstagnachmittag, 3. Juli, verursachte ein Mähdrescher einen Brand auf einem Getreidefeld bei Offenstetten.

OFFENSTETTEN Ein 61-jähriger Landwirt war mit seinem Mähdrescher damit beschäftigt, das Getreidefeld abzuernten. Beim Entladen des Getreides fiel eine heiße Metallschelle eines defekten Lagers des Mähdreschers auf den abgeernteten Boden und entzündete die Stoppeln des Getreidefeldes. Der Brand breitete sich sehr schnell auf das komplette Feld aus, verursachte jedoch letztendlich keinen Schaden. Der Landwirt konnte den Brand selbst löschen. Ein Einsatz der Feuerwehr war nicht notwendig.


0 Kommentare