08.06.2018, 09:34 Uhr

3.000 Euro Schaden Auffahrunfall – der 20-jährige Unfallverursacher stand unter Drogeneinfluss

(Foto: Hannes Lehner)(Foto: Hannes Lehner)

Am Donnerstag, 7. Juni, ereignete sich gegen 18.50 Uhr ein Verkehrsunfall ohne Verletzte zwischen zwei Pkw in Neustadt an der Donau. Eine 29-jährige Opel-Fahrerin aus dem südlichen Landkreis befuhr die Herzog-Ludwig-Straße in Richtung B16. Sie musste vor einem Abbiegevorgang verkehrsbedingt halten.

KELHEIM Der hinter ihr fahrende 20-jährige Opel-Fahrer aus selbigem Landkreis bemerkte dies zu spät und fuhr dem Pkw hinten auf. Bei dem Zusammenstoß wurde niemand verletzt. Beide Pkw waren fahrbereit. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Da der 20-jährige Unfallverursacher bei der Unfallaufnahme drogentypische Auffälligkeiten zeigte, wurde ein Drogentest durchgeführt, welcher positiv verlief. Folglich wurde beim Fahrer eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs unter Drogeneinfluss.


0 Kommentare