25.04.2018, 10:43 Uhr

Flucht nutzte nichts 16-Jähriger saß am Steuer eines Autos und gab ordentlich Gas

(Foto: FedericoC/123rf.com)(Foto: FedericoC/123rf.com)

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 24. auf 25. April, sollte gegen 1 Uhr in der Schillerstraße in Ingolstadt ein Pkw einer verdachtsunabhängigen Verkehrskontrolle unterzogen werden.

INGOLSTADT Der VW war mit drei Personen besetzt, der Fahrer entzog sich der Kontrolle und flüchtete mit überhöhter Geschwindigkeit im Stadtbereich bis in die Richard-Strauß-Straße. Dort wurde eine Vollbremsung durchgeführt und die Insassen verließen den Pkw, um zu Fuß weiter zu flüchten. In der Folge konnten die drei 16-, 17- und 18-jährigen Insassen durch die Polizei angehalten bzw. ermittelt werden. Die drei jungen Männer hatten gemeinschaftlich beschlossen, den Pkw der schlafenden Mutter für die Fahrt zu benutzen, und hatten den 16-Jährigen als Fahrer bestimmt. Nach bisherigem Ermittlungsstand wurde bei der Fahrt niemand verletzt und keine Sachen beschädigt.

Nun ermittelt die Polizei wegen unbefugten Gebrauchs eines Kraftwagens und Fahrens ohne Fahrerlaubnis.


0 Kommentare