01.04.2018, 14:31 Uhr

Sekundenschlaf Fahrzeug landet auf der Kreisstraße neben der Autobahn – vier Verletzte nach schwerem Unfall auf der A9

(Foto: huettenhoelscher/123RF)(Foto: huettenhoelscher/123RF)

Am frühen Morgen des Ostersonntags, 1. April, kam es auf der Autobahn A9 bei Stammham in Fahrtrichtung Berlin zu einem Unfall, bei dem eine Person schwer und drei Personen leicht verletzt wurden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 51.500 Euro.

A9/STAMMHAM Gegen 7.42 Uhr befuhr ein 48-Jähriger aus Nordrhein-Westfalen mit seinem Volvo die A9. Mit im Auto befanden sich noch seine Frau und die beiden Kinder (sieben und zehn Jahre alt). Etwa auf Höhe der Ortschaft Stammham ist der 48-jährige wohl in einen Sekundenschlaf gefallen, wodurch sein Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abkam. Im Bereich des Grünstreifens stieß es gegen einen Baum und kam auf der neben der Autobahn verlaufenden Kreisstraße EI 20 zum Stehen.

Der 48-jährige zog sich durch den Unfall schwere Verletzungen zu. Seine drei Mitinsassen wurden jeweils leicht verletzt. Alle Vier kamen mit Rettungswägen in ein umliegendes Krankenhaus. Der Volvo war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.


0 Kommentare