31.03.2018, 08:54 Uhr

Trunkenheit im Verkehr Mit über 1,6 Promille und mehr als 150 km/h über die Autobahn gedonnert

(Foto: lev dolgachov/123rf.com)(Foto: lev dolgachov/123rf.com)

Beamten der Verkehrspolizeiinspektion Ingolstadt fiel am Samstag, 30. März, gegen 0.05 Uhr zwischen den Anschlussstellen Ingolstadt-Süd und Manching im Bereich der dortigen Nachtfahrbeschränkung von 100 km/h Höchstgeschwindigkeit ein Pkw auf, welcher mit weit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Eine Messung ergab eine Überschreitung von mehr als 50 Stundenkilometern.

A9/BAAR-EBENHAUSEN Der Führer des besagten Pkw, ein 28-jähriger Nürnberger, wurde im Bereich des Parkplatzes Baarer-Weiher einer Kontrolle unterzogen. Hier stellten die Beamten zudem eine deutliche Alkoholisierung des 28jährigen fest, was auch durch einen durchgeführten Atemalkoholtest bestätigt wurde. Dieser ergab einen Wert von über 1,6 Promille.

Die Fahrerlaubnis des Nürnbergers wurde vor Ort beschlagnahmt, außerdem wurde eine Blutentnahme zur Feststellung des Blutalkoholwertes angeordnet und durchgeführt. Gegen den 28-Jährigen wurde ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eröffnet, welches unter anderem einen längeren Entzug der Fahrererlaubnis zur Folge hat.


0 Kommentare