23.03.2018, 10:54 Uhr

Bäcker war auf dem Weg zur Arbeit Die Kripo ermittelt zu einem Straßenraub in Ingolstadt

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

In der Nacht auf Freitag, 23. März, gegen 0.20 Uhr wurde ein 31-jähriger Bäcker auf dem Weg zur Arbeit in der Bahnunterführung an der Weningstraße in Ingolstadt von drei Unbekannten angesprochen.

INGOLSTADT Zunächst war das spätere Opfer nach Zigaretten gefragt worden, die es bereitwillig aushändigte. Im Anschluss zog einer der drei Männer ein Messer aus seiner Jacke und forderte Bargeld. Zudem wurde der 31-Jährige zu Boden geschubst und getreten. Unter Mitnahme eines geringen Geldbetrages flüchteten die Täter zu Fuß über die Ringseestraße in östliche Richtung.

Das Opfer beschreibt die Angreifer als etwa 25 Jahre alt und sportlich gekleidet. Sie trugen Sweat-Jacken (zweimal dunkel, einmal hell), deren Kapuzen tief ins Gesicht gezogen waren. Mindestens einer der Täter sprach Deutsch.

Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat die Ermittlungen übernommen und bittet eventuelle Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0841/ 93430 zu melden.


0 Kommentare