19.03.2018, 11:54 Uhr

Verkehrschaos Wintereinbruch führt zu einer Vielzahl von Verkehrsunfällen

(Foto: trendobjects/123rf.com)(Foto: trendobjects/123rf.com)

17 Verkehrsunfälle im Autobahnbereich mit rund 85.000 Euro Sachschaden waren am Sonntag die Bilanz der Verkehrspolizei Ingolstadt aufgrund des erneuten Wintereinbruchs.

INGOLSTADT Starker Schneefall und hohes Verkehrsaufkommen führten im Zeitraum von 7 Uhr bis 14 Uhr zu der hohen Anzahl an Unfällen im Bereich der BAB. Insbesondere die Bereiche Denkendorf/Lenting und Wolnzach/Pfaffenhofen waren betroffen. Insgesamt 24 Fahrzeuge waren beteiligt. Glücklicherweise kam es bei keinem Vorfall zu Verletzungen der Fahrzeuginsassen. Hauptursache war, für die winterlichen Straßenverhältnisse, nicht angepasste Geschwindigkeit. So verloren 12 Fahrzeugführer alleinbeteiligt die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kamen von der Fahrbahn ab.

Aufgrund der Unfallhäufungen und des hohen Verkehrsaufkommens kam es immer wieder die Stauungen. Diese führten zu Auffahrunfällen mit teilweise mehreren Beteiligten. Erst am Nachmittag entspannte sich die Lage mit Aussetzen des Schneefalls.


0 Kommentare