01.03.2018, 10:10 Uhr

Betrugsverdacht Mainburgerin sollte 357 Euro auf ein finnisches Konto überweisen

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Am Dienstag, 27. Februar, erhielt eine 40-jährige Frau aus Mainburg per Post einen Brief von einer „Kündigungszentrale“. Hierin wurde sie aufgefordert, 357 Euro auf ein finnisches Konto zu überweisen, was sie aber nicht machte.

MAINBURG Ausdrückliche Warnungen vor diesem Unternehmen sind im Internet bereits vorhanden. Auch strafrechtliche Verfahren gegen das Unternehmen wurden bereits eingeleitet.


0 Kommentare